Skip to content


13. Internationale Fachtagung zur mittelalterlichen und neuzeitlichen Epigraphik, Schwäbisch Hall

efdz

Inschriften in der Stadt. 13. Internationale Fachtagung für mittelalterliche und neuzeitliche Epigraphik. Schwäbisch Hall, 9.–11. Oktober 2013

Veranstaltungsort: Kunsthalle Würth, Lange Str. 35, 74523 Schwäbisch Hall                                                                                                                     Veranstalter: Inschriften-Kommission der Heidelberger Akad. der Wissenschaften

Programm:

Mittwoch, 9. Oktober 2013

15.30 Uhr   Stadtführung
Dr. Andreas Deutsch (Heidelberg)

17.15 Uhr   Führung durch die Kunsthalle Würth
Mitarbeiter der Kunsthalle Würth

Öffentliche Abendveranstaltung

18.30 Uhr   Begrüßung und Eröffnung
Prof. Dr. jur. Dres. jur. h.c. Paul Kirchhof
Präsident der Heidelberger Akademie der Wissenschaften

19.00 Uhr   Städtische Freiheit und Reichsunmittelbarkeit in reichsstädtischen Inschriften
Dr. Harald Drös (Heidelberg)

anschließend Empfang

Donnerstag, 10. Oktober 2013

9.00 Uhr   Gerechtigkeit und Rechtsprechung in städtischen Inschriften
Dr. Helga Giersiepen (Bonn)

10.00 Uhr   Die inschriftliche Ausstattung des Lüneburger Rathauses
Dr. Barbara Uppenkamp (Kassel)

11.00 Uhr   Visualisierung städtischer Ordnung und symbolische Kommunikation an (hoch)mittelalterlichen Stadttoren
Prof. Dr. Albert Dietl (Regensburg)

12.00 Uhr   Mittagspause

14.00 Uhr   Professorengräber in Stadtkirchen. Überlegungen zur Wahl von Grabort und Grabinschrift von Professoren außerhalb von Universitätskirchen
Dr. Christine Steininger (München)

15.00 Uhr   Vivus eram cultor Musarum sedulus … – Gelehrte Inschriften und Gelehrteninschriften in den Wetterau-Städten Butzbach und Friedberg
PD Dr. Michael Oberweis (Mainz)

anschließend Bustransfer zur Comburg

17.00 Uhr   Epigraphische Führung in der ehemaligen Kloster- und Stiftskirche Comburg
Dr. Harald Drös (Heidelberg)

Freitag, 11. Oktober 2013

9.00 Uhr   Grabplatten im südwestlichen Ostseeraum: Material, Verarbeitung, Gestaltung und Verwendung
Jürgen Herold M.A. (Greifswald)

10.00 Uhr   Gründungsinschriften italienischer Stadtkirchen des Duecento in ihrem politischen Kontext
Dr. Frithjof Schwartz (Mainz)

11.00 Uhr   Der „Campo Santo“ von Halle (Saale). Zur Repräsentation städtischer Oberschichten auf dem Stadtgottesacker
Dr. Franz Jäger (Halle/Saale)

12.00 Uhr   Mittagspause

13.30 Uhr   Praga caput regni. Städtische Selbstdarstellung in Inschriften böhmischer Städte zwischen Glanz und Dürftigkeit
PhDr. Jiří Roháček (Prag)

14.30 Uhr   Inschriften in der Stadt – die Stadt in der Inschrift?
Dr. Renate Kohn (Wien)

15.30 Uhr   Resümee

16.00 Uhr   Tagungsende.

Posted in Tagungen, Termine.